Umfrage
Achten Sie auf Ergonomie?
 

Was ist Ergonomie?

Ergonomie ist die Wissenschaft von der menschlichen Arbeit. Der Begriff Ergonomie setzt sich aus den griechischen Wörtern „ergon“ (Arbeit) und „nomos“ (Gesetz, Regel) zusammen. Man versteht darunter die Anpassung der Arbeitsbedingungen an den Menschen und nicht umgekehrt. Ziel ist es eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen und die Bedingungen so zu gestalten, dass möglichst geringe gesundheitliche Belastung entsteht.

Vor allem im Bürobereich, bei überwiegend sitzender Tätigkeit vor dem Bildschirm, ist die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes von zunehmender Bedeutung. Das beinhaltet eine Anpassung der Stühle, Tische, Tastaturen und Bildschirme an den Menschen. Durch eine fehlerhafte Haltung können erhebliche gesundheitliche Schäden entstehen. Ergonomisches Sitzen bedeutet einen optimal angepassten Bürostuhl und einen Tisch, der auf die richtige Höhe eingestellt werden kann, zur Verfügung zu haben. Es beinhaltet aber auch, dass man mindestens einmal pro Stunde aufsteht, selbst wenn es keine Notwendigkeit dafür gibt. Viele Menschen wissen das instinktiv und gehen deshalb häufig zum Nachbartisch oder zum Drucker.

Andere wiederum bleiben den ganzen Tag sitzen und wundern sich abends über Verspannungen und Schmerzen im Nackenbereich. Der beste ergonomische Stuhl kann ein Aufstehen zwischendurch nicht ersetzen. Die Ergonomie hat allerdings auch in andere Bereiche Einzug erhalten. Die Ergonomie für Kinder ist einer der Trends. Lange Zeit hat man Kinder nicht als vollständige Menschen wahrgenommen, ihre Bedürfnisse waren eher zweitrangig. Inzwischen hat man gemerkt, dass Ergonomie vor allem bei Kindern extrem wichtig ist. Schließlich sind Kinder unsere Zukunft und sie benötigen mehr Aufmerksamkeit und bessere schulische Bedingungen.

 
swopper testen

hier einen swopper oder muvman kostenlos und unverbindlich testen